AKTUELLES

Aktuelle Beiträge

 


Bescheinigung haushaltsnaher Dienstleistungen durch Vermieter

Der Vermieter hat in einer Betriebskostenabrechnung bestimmte Kosten so aufzuschlüsseln, dass der Mieter zum Zwecke der Steuerersparnis gegenüber dem Finanzamt haushaltsnahe Dienstleistungen in Abzug bringen kann. So hat der Vermieter die Betriebskostenabrechnung so zu erstellen, dass bestimmte Nebenkosten sowie Kosten für Frisch- und Schmutzwasser nach einzelnen Beträgen und zugrunde liegenden Leistungen aufgeschlüsselt werden (LG Berlin, Urteil v. 18.10.2017 - 18 S 339/16 ; Revision zugelassen).

06.04.2018

lesen Sie mehr


Einkommensteuer - "Steuertipps für Schüler und Studierende"

Das Hessische Ministerium der Finanzen gibt anlässlich der Ferien Steuertipps für Schüler und Studenten.

03.07.2017

lesen Sie mehr


Zoll überarbeitet App „Zoll und Post“

Das BMF hat seine Smartphone-App „Zoll und Reise“, über die wir im letzten Jahr berichteten, überarbeitet und zum Download zur Verfügung gestellt. Die Überarbeitung hat den Stand vom 26.6.2017.

03.07.2017

lesen Sie mehr


Großzügiger Bundesfinanzhof: Mehrere Nutzer eines Arbeitszimmers müssen den Höchstbetrag nicht mehr aufteilen

Eine gute Nachricht für alle, die sich ein Arbeitszimmer teilen müssen: Ab sofort kann jeder Nutzer die von ihm getragenen Kosten geltend machen. Der Höchstbetrag muss nicht mehr aufgeteilt werden, sondern gilt für jeden Nutzer. Der Bundesfinanzhof ändert in diesem Punkt seine Rechtsprechung zugunsten der Steuerpflichtigen.

20.03.2017

lesen Sie mehr


„Ih­re nächs­te Spen­den­quit­tung schi­cken wir Ih­nen ger­ne per Mail!“

So oder so ähnlich könnte ein Schreiben der gemeinnützigen Organisationen an die Bürgerinnen und Bürger lauten, die im letzten Jahr gespendet haben.

10.02.2017

lesen Sie mehr


Wenn aus Büroräumen Wohnräume werden

Normalerweise stellen Aufwendungen an einem Gebäude, die aufgrund einer Nutzungsänderung getätigt werden, keine sofort abziehbaren Erhaltungsaufwendungen dar. Sie werden vielmehr als steuerlich ungünstigere nachträgliche Herstellungskosten behandelt. Das Finanzgericht Münster geht einen anderen Weg.

29.11.2016

lesen Sie mehr


"Fachassistentin Lohn und Gehalt" erfolgreich bestanden (mit ESF-Förderung)

Wir freuen uns unserer geschätzten Mitarbeiterin Frau Ulrike Taskov zur bestandenen Fortbildungsprüfung zur "Fachassistentin Lohn und Gehalt" gratulieren zu können.

01.03.2016

lesen Sie mehr


Keine Trendwende beim Arbeitszimmer - Kein Abzug bei gemischt genutzten Räumen (BFH)

Ein häusliches Arbeitszimmer setzt weiterhin neben einem büromäßig eingerichteten Raum voraus, dass es ausschließlich oder nahezu ausschließlich für betriebliche oder berufliche Zwecke genutzt wird. Fehlt es hieran, sind die Aufwendungen hierfür insgesamt nicht abziehbar. Damit scheidet eine Aufteilung und anteilige Berücksichtigung im Umfang der betrieblichen oder beruflichen Verwendung aus. Dies hat der Große Senat des Bundesfinanzhofs entschieden (BFH, Beschluss v. 27.7.2015 - GrS 1/14 ; veröffentlicht am 28.1.2016).

11.02.2016

lesen Sie mehr


Online-Händler | Neue Informationspflichten ab dem 9.1.2016 (IHK)

Die IHK Saarland weist darauf hin, dass Online-Händler ab Samstag, 9.1.2016, in ihrem Shop auf die Möglichkeit einer Online-Schlichtung hinweisen müssen.

22.01.2016

lesen Sie mehr


Freistellungsaufträge ohne Steuer-ID ab 2016 ungültig

Eine länger zurückliegende Steueränderung erlangt ab 2016 große praktische Bedeutung: Freistellungsaufträge, in denen noch keine Steuer-Identifikationsnummer angegeben worden ist, verlieren ihre Wirksamkeit.

17.12.2015

lesen Sie mehr